Opfer

Hilfe

 

DSC02856Foto: Fabz Black – Photography (KLICK und KLICK)

Das bin ich. Ich bin stark, ich lache laut und oft. Ich trage seltsame Klamotten und in den meisten Fällen macht es mir nicht so viel aus, wenn ich auf der Straße dafür blöd angeguckt werde. Ich bin direkt, ich bin offen und ehrlich. Das ist manchmal keine so gute Mischung, aber ich lerne, das auszubalancieren. Ich stehe gern im Mittelpunkt, ich lasse mich gern fotografieren. Für meine Freunde lasse ich alles stehen und liegen, für meine Haustiere auch. Ich liebe meinen Job, ich habe viele Hobbies. Ich habe meinen Platz gefunden und habe das Gefühl, je älter ich werde, desto selbstbestimmter und stärker werde ich. Ich bin umgeben von Toleranz und Liebe. Ich bin so glücklich wie seit langem nicht mehr.
Und außerdem bin ich ein Opfer.

Trigger Warning: Sexualisierte Gewalt.

Advertisements

Blue Trash

Berlin, Fremdportrait, Menschen

DSC0405218423007_1305891952859175_3268757092796585764_o-2

Immer mal was Neues! Zum Beispiel Fotos! Zum Beispiel mit einem für mich neuen Fotografen! Zum Beispiel in einem für euch neuem Set!
Naja, ganz so neu is meine Küche dann eigentlich auch nich, aber man sieht sie ja doch relativ selten. Besonders in ungeputztem Zustand #sorrynotsorry

Ein neuer Tüp is in town und ich hatte das Glück, von ihm fotografiert zu werden! Ich will ja nich protzen, aber das Ergebnis is wirklich mega geworden. Ich freu mich schon, wenn ich die anderen Fotos raushauen kann.

The artist himself nannte die obigen Kunstwerke passenderweise UNICORN.KITCHEN.PORN.
Tack tack Fabz und auf many more to come!

Fotos Fabz Black Photography (Klick und Klick)

Carlton Hill

Natur, On tour

IMG_0079-blogIMG_0102-blogIMG_0111-blogIMG_0115-blogIMG_0120-blog

Vom Arthurs Seat oder Carlton Hill aus hat man eine großartige Aussicht über Edinburgh. Da Arthurs Seat so wahnsinnig weit weg aussah, sind wir stattdessen den Carlton Hill rauf (nur um später zufällig am Fuße des Arthurs Seat vorbeizulaufen). Es ist wahnsinnig windig dort oben und alles voller Touris (wie die ganze Stadt aber im Allgemeinen).
ich mag ja keine Touris, obwohl ich selbst einer bin. Sie benehmen sich immer so, als hätten sie ihr Hirn zu Hause gelassen. Möglichst im Weg stehen, möglichst langsam gehen, möglichst auf niemanden achten und IMMER RENNEN SIE MIR INS BILD!