Opfer

Hilfe

 

DSC02856Foto: Fabz Black – Photography (KLICK und KLICK)

Das bin ich. Ich bin stark, ich lache laut und oft. Ich trage seltsame Klamotten und in den meisten Fällen macht es mir nicht so viel aus, wenn ich auf der Straße dafür blöd angeguckt werde. Ich bin direkt, ich bin offen und ehrlich. Das ist manchmal keine so gute Mischung, aber ich lerne, das auszubalancieren. Ich stehe gern im Mittelpunkt, ich lasse mich gern fotografieren. Für meine Freunde lasse ich alles stehen und liegen, für meine Haustiere auch. Ich liebe meinen Job, ich habe viele Hobbies. Ich habe meinen Platz gefunden und habe das Gefühl, je älter ich werde, desto selbstbestimmter und stärker werde ich. Ich bin umgeben von Toleranz und Liebe. Ich bin so glücklich wie seit langem nicht mehr.
Und außerdem bin ich ein Opfer.

Trigger Warning: Sexualisierte Gewalt.

Wenn du mir schon länger folgst, hast du vielleicht schon meine Posts in der Vergangenheit zu diesem Thema gelesen. Ich hatte darüber geschrieben, wie ich nach Hilfe und Unterstützung suchte und wie es mir am Ende gelang, diese auch zu bekommen (HIER sind alle Posts dazu). Die ganze Sache jährt sich momentan.
Ich bin ganz ehrlich, ich hatte gedacht, dass man Gewalt schneller verarbeitet. Und wenn ich „man“ sage, meine ich „ich“. Ich dachte, nach einem halben Jahr ist alles wieder durch, nach einem halben Jahr rappel ich mich wieder auf. Das hab ich ja auch. Nicht mit einberechnet waren die Rückfälle. Die werden durch alles mögliche getriggert: Brüllender Mann? Nicht gut. Menschen laufen zu schnell hinter mir her? Schnell das Pfefferspray gefasst. Unstimmigkeit mit einem Partner? Stundenlanges Heulen. Ich vermeide komplette Stadtteile, ich vermeide es sogar in die U-Bahn zu steigen, die in seine Richtung fährt. Ich vermeide Bars und Clubs. Wenn ich die Schnauze voll von der Einschränkung habe und trotzdem hingehe, riskiere ich es im gleichen Club mit ihm zu landen und von ihm bis heute noch belästigt zu werden. Nach sowas brauche ich dann Monate, um mich wieder nach oben zu arbeiten.

Ich dachte immer, ich könnte mich genau an diese Nacht erinnern. Abgesehen vom Black Out, was ich offenbar für ein paar Sekunden hatte. Den schlimmsten Moment hat mein Hirn einfach ausradiert. Warum ich es trotzdem weiß? Der Täter hat es mir genüsslich unter die Nase geschmiert.

Als ich vorhin durch meine Papiere ging, fand ich die Notizen, die ich am nächsten Morgen aufschrieb. Mit genauem Wortlaut und allem. Offenbar gehört zum Verarbeitungsprozess, die Details zu vergessen. Ich möchte mir das von der Seele schreiben. Bitte hört auf zu lesen, wenn Gewalt euch zusetzt.

Going very hard on me, me refusing to do things, him going harder, him provoking me, I get angry, „Are you angry?“ he is repeatedly asking, me not replying, trying to hold it together and not lash out, him going harder, me cracking and clawing at everything i can reach.
He goes beserk, throwing me around, choking me, screaming at me „Don’t you dare to fucking claw at my eyes“, him slapping me, shaking me, hard, choking, me asking for him to stop „Please stop, please stop, please stop“. Me being scared by the rage in his eyes, he is out of control, he screams „There is no safe wording now, no need to use them“ – „Why?“ – „Don’t you dare to claw at my eyes, I will smash you to the ground“ – „Please stop, please stop, please stop“. Hate and rage in his eyes, hands too tight around my throat, he breathes heavily, full of hate, staring into my eyes.
He stops, barely able to restrain himself, I go very calm, this is the end of it, no ever going back, A. didn’t lie. He rants about the therapy „No way I ever go back there, I was fine before, I was good“ – just proving himself wrong, he still fumes, I don’t speak, I just look. „Now look at me, this is why I don’t let people tinker in my head, do you have any idea how dangerous I am?“ I shake my head, I don’t know and I don’t want to know, I can see how hard it is for him to hold back. „Since six years I was fine, now it will take me years again to get back in control“. He is so angry. „Whenever I go out and get into fights, it’s not because I want to hurt others or even myself, it’s because I want to hurt you„. I hope he leaves, please leave, don’t stay the night, how do I get him to leave?
He goes for a cigarette, I search for my mobile to record everything but I can’t find it, he is back, he is calmer, he sits in front of me and strokes my face, my hair, his eyes are calmer, I am so relieved, I am ready to forgive, oh my god I am a victim, there is no forgetting this, he is a sadist, A. didn’t lie, my psych was right: He will destroy everything around him. I misjudged, I believed, so naive, please leave, he checks his way home, it’s 40 minutes. „I stay here, make room“ I have to talk „Do you really want to stay here?“ – „Barely, but I won’t go about for 40 minutes“ – „I could give you money for a taxi“ wrong thing, his eyes rage up, scared, should I get the kitchen knife? I will only hurt myself. He goes for a cigarette, I find the phone and record, I make room in bed, we lie far apart on our backs, he is controlled now, I am very calm, I am scared for the animals. He takes my cold hand „I am sorry“, he says more things but i forgot.
I forgot half of what he said, I am a mess, I think, but I cannot show, I want to talk about it, but to whom? I want him back, everything was so beautiful in Amsterdam, I want – need to break up, he is not who I thought, he is who i thought-feared he is a year ago, he is a psychopath who pretends otherwise, he is two persons, I need to break up, how will I ever believe what he says?
I need to break up, I need to go, no more this.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s