Berlin Stuff

Berlin, Selbstportrait, Street Art

IMG_0906-blogIMG_0923-blogIMG_0951-blog

Support your local artists! Bei den letzten Graphic Days stolperte ich über Berlin Stuff, die mit ihren minimalistischen Berlin-Prints und Glitzer-Flaschen sofort ins Auge fielen. Mir war klar, dass ich was kaufen will, aber was? Den Beutel mit Stinkefinger: zu aggro. Das Käppi mit Berlin-Outline: grafisch nicht sehr pleasing. Die Shirts mit den Stadtteilen: BINGO. Nur – wo ist Steglitz? Ich suchte und suchte und folgendes Gespräch entfaltete sich:
-Welchen Stadttteil suchst du denn?
-Steglitz!
-Ham wa nich.
-Ja stimmt schon, wer will schon mit Steglitz auf der Brust rumlaufen..

Na ich natürlich! Erst dachte ich, dass ich nen anderen Namen nehme, aber keinesfalls würde ich mit Zehlendorf (wieso gabs denn bitte Zehlendorf?) oder Schöneberg (es ist einfach nicht das gleiche…) rumlaufen.
Umso besser, dass es doch Steglitz im Onlineshop gab! Die üblichen Größenprobleme beim Unisex-Shirt-Kauf wurden ohne Probleme schnell und freundlich per Facebook geklärt und *schwupps* hatte ich ein liebevoll verpacktes Paket bei mir. Natürlich mit glitzernder Berlin Bottle. Ging einfach nicht ohne.

Falls ihr euch fragt, was dieses aerodynamische Gebäude im Hintergrund ist: Das ist der Bierpinsel, das Wahrzeichen Steglitz‘. Auch die mühevolle Aktion von Graffiti-Künstlern kann diesen einzigartig architektonischen Fail nicht so wirklich verdecken. Aber wer mir schon länger folgt weiß, dass ich auf solche Bauwerke stehe. Sie sind einfach am interessantesten.

Advertisements

Anders

Selbstportrait

img_9199

Ach so, und ich hab da mal was Neues. Und damit mein ich nicht nur das Tattoo am Oberarm. Wirklich, die Innenseite der Oberarme waren beide Male sehr fiese Stellen für mich (und der rechte auch noch schlimmer, als der linke).

Das neue Tattoo ist übrigens eine Ginsterkatze. Es war ein Wannado vom Künstler Lemonsmiff. Ich wollte schon länger mal zu ihm, hab mich sofort in die Ginsterkatze und das Wort „Ginsterkatze“ an sich verguckt, und als ich das Tier googelte, mochte ich die Wikipedia-Beschreibung so gern.. „Ginsterkatzen sind nachtaktive Einzelgänger. Tagsüber schlafen sie in Felsspalten“ – irgendwie kann ich mich damit identifizieren.

Jedenfalls, Tattoo ist großartig geworden, Liam aka Lemonsmiff ist ein wahnsinnig sympatischer Kerl, meine neue Haarfarbe ist Cerise von Directions, das Halsband ist von Jessica Wilcock, der BH von Lonely Lingerie und die Pyjamahose, die eigentlich nicht mit ins Bild sollte, ist das Pusheen-Modell von H&M. Beste!

Epona

Selbstportrait

img_8971-blogimg_8987-blog

Ich hatte das große Glück, einen Pulli von Epona Clothing zu gewinnen. Normalerweise gehöre ich zu denen, die nie was gewinnen. Dieser Hoodie ist wunderbar weich und warm und ich trage ich fast nonstop in letzter Zeit, obwohl er lila ist! Epona stellt alles in Großbritannien her und hat einen verdammt netten Kundenservice. Wer also ein paar gut gemachte Klamotten braucht, sollte mal im Shop vorbei schauen.

Schraube locker

Retusche, Selbstportrait

IMG_3167IMG_3083

Neulich hat ein sehr unsympatischer Mensch es zugelassen, dass ein weiterer unsympatischer Mensch mein Lieblings-Halsband mitgehen ließ. Ich suche also nach neuen Halsbändern und habe mir dieses hier bestellt. Die Qualität ist Hammer und das Design ja sowieso. Ist mein zweites Stück aus Jessica Wilcock’s Shop und kann den echt empfehlen. Auf Wunsch wird alles genau auf Maß angefertigt! Schaut doch mal rein.