Acryl

Schwarzweiß, Zeugs

IMG_0730-blog

Neulich stolperte ich bei Instagram über eine Werbeanzeige, dass Saal Digital Tester für ihren Wandbild-Service sucht. Ich hab mich einfach mal spontan beworben und habe tatsächlich einen 50 Euro-Gutschein bekommen.

IMG_0732-blog

Ich hab mir der Einfachheit halber kurz die Software aufn Rechner gehauen und hab dann nach Belieben mit den angebotenen Materialien rumgespielt. Ich wollte das aufregenste Material und den größtmöglichen Druck, ohne mehr als 50 Euro zu zahlen (Halo I bims 1 Dagobert).

IMG_0739-blog

Die Software war echt einfach zu bedienen. Ich entschied mit für Acrylglas im Sonderformat, denn ich wollte mein Motiv nicht beschneiden. Eine Aufhängung hab ich nicht mitgekauft und ich jetzt muss ich erstmal rausfinden, wie ich das Ding an meine Wand bekomme.. Na mir fällt schon was ein.

Jedenfalls bin ich echt positiv überrascht. Montag Abend hab ich die ganze Sache bestellt. Dienstag Mittag erhielt ich eine Versandbestätigung, Mittwoch wäre das Bild theoretisch bei mir gewesen. Aber mit dem Lieferservice ist das ja oft son Ding.
Der Druck war gut und sicher verpackt, die Qualität halte ich für sehr gut. Vielleicht hätte ich ein farbiges Foto nehmen sollen, um was zum Farbwiedergabe sagen zu können, aber ich wollte unbedingt dieses tolle Foto in schwarz-weiß von mir produziert haben. Die Kontraste sind knackig und durch die Spiegelung kommt das Ganze echt hochwertig rüber.

Vielen Dank also, dass ich da mitmachen durfte! Wenn ich wieder mal nen Druck brauche, weiß ich, wohin ich mich wende.

Foto: Fabz Black Photography
ist auch in diesem Post zu sehen

NIEMALS

Berlin, Berlin spricht, Schwarzweiß, Street Art

IMG_9611IMG_9667IMG_9685IMG_9697

Erwachsen werden? In der Stadt, wo Wellensittiche mit den Nachbarstauben Kekse essen? Ich glaube nicht!

Ich hatte gehört, dass diese neu bemalte Hauswand irgendwo am Rosenthaler Platz sein soll.  Also zog ich los, mit der Erwartung, ich müsste mich ewig durch die Straßen suchen. Der Plan war, dass ich einfach so lange durch sämtliche Seitenstraßen ziehe, bis ich die Wand finde, nebenbei alles fotografierend, was nicht niet- und nagelfest ist.

Guter Plan.

Ich verlasse also den U-Bahnhof und das erste, was ich sehe, ist die gesuchte Wand. Naja gut, das ging jetzt echt schnell. Ich bin dann eine Ladung Pieroggen essen gegangen und hab währenddessen den Plan geändert in „ich laufe jetzt irgendwo hin, bis ich mich verlaufe“. Das hat leider auch nicht geklappt, weil ich nämlich schlichtweg im Zick Zack ein Mal weitläufig um den Rosenthaler Platz gelaufen bin – für 3,5 Stunden. Die Foto-Ausbeute war zufriedenstellend.

Park & Garten

Natur, On tour, Schwarzweiß

img_9286img_9294img_9314img_9325img_9333img_9337-2

Als ich das letzte Mal in London war, hatte ich ja dummerweise meine Kamera verloren. Da waren schöne Fotos aus dem Hyde Park und den Kensington Gardens drauf. Plan war also dieses Mal, ein paar der Motive nachzuschießen. Leider fand ich dieses Mal kein Rotkehlchen, dafür aber (unfotogene) Papageien. Die haben da grüne Winz-Papageien im Hyde Park. Im Winter. Es hat geschneit! Ich dachte immer, die brauchen warme Temperaturen!