Gegensätze

Allgemein

img_4074img_4087img_4091img_4131img_4138img_4145img_4264img_4277img_4280img_4294

Ich war noch nie in Breslau. Und ich liebte jede Minute dort. Die Stadt ist sehr klein, aus Berliner Sicht gesehen. Es gibt zwar Trams und offenbar ein gutes Bus-Angebot, aber ich habe in meinen 3 Tagen dort absolut keinen Bedarf an Transportmitteln gehabt. Ich habe ohne Weiteres vom Bahnhof in die vom Burggraben umgebene Altstadt gefunden, wo mein Hostel war (Einzelzimmer, 2 Nächte 37€). Von dort war es auch kein Problem, meine Tätowiererin zu finden, die in einem Wohnstudio nördlich der Oder arbeitet. Die Wohnung steht dem tollstem Berliner Altbau in nichts nach und ich war hin und weg.

Die Altstadt in Breslau ist wunderschön restauriert. Während des Krieges wurde Breslau stark zerbombt, viele Häuser waren verschwunden. Die Polen sind aber Meister-Restaurateure und haben alles innerhalb des Burggrabens wieder hergerichtet. Einige Ecken sind so dermaßen süß und niedlich, dass ich fast Zahnschmerzen bekam.

Außerhalb der Altstadt findet man sehr viele unrestaurierte Häuser, noch mit Einschusslöchern teilweise. Und zwischendurch immer wieder die typischen Neubauten aus kommunistischen Zeiten. Ich hab mich wie zu Hause gefühlt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s