Weich

Zeugs

IMG_2250

Neulich hatte ich das Glück, bei Enas Projekt „Through the day with“ teilnehmen zu dürfen. Ich fand die Reihe vom ersten Beitrag an klasse, weil ich ein ziemlicher Voyeur bin und am liebsten heimlich Menschen beobachte. In der Bahn stelle ich mir vor, wo wohl das Mädchen da drüben hinfährt, wie sieht ihre Wohnung aus, kommt sie grad von der Arbeit oder ist sie auf dem Weg dahin?

Ein Mal, als ich Urlaub hatte, bin ich früh aufgestanden und hab jemanden heimlich verfolgt. Leider hatte ich mir da eine Schlaftablette ausgesucht, die nicht nur so dermaßen langsam lief, dass ich ihr kaum unauffällig folgen konnte – nein, sie setzte sich dann auch noch auf eine Bank und ging dort nicht mehr weg. Enttäuschend.

Um so besser also, dass Ena das Ganze veröffentlicht. Mich macht diese Reihe wahnsinnig glücklich. Die Fotos strahlen so etwas wundervoll intimes und zartes aus. Alles ist so echt. Ich mag echt.

Danke, Ena.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s